Die Impressumspflicht gilt immer, egal ob Online-Shop, Unternehmens-Blog oder die normale Website des Unternehmens, gewerbliche Websites unterliegen immer der Impressumspflicht. Doch selbst ein Werbebanner auf einem privaten Blog reicht aus, um ein Impressum erforderlich zu machen.


Was muss ein Impressum zwingend enthalten?

Die notwendigen Impressumspflichtangaben für eine Website sind im TMG aufgeführt. Folgende Punkte sind hier zu beachten:


  • Betreiber der Website: Name des Unternehmens oder bei einer natürlichen Person als Betreiber die Angabe des Namens (Vor- und Nachname)
  • Anschrift: Dies umfasst den Namen des Unternehmens und die Adresse der Niederlassung oder des Hauptsitzes des Unternehmens. Als Adressangaben sind Postfächer nicht ausreichend.
  • Vertreter des Unternehmens: Die Impressumspflicht umfasst Angaben zu den vertretungsberechtigten Gesellschaftern (bei einer GbR, OHG Einzelunternehmer), Geschäftsführern (bei einer GmbH) oder Vorstandsmitgliedern (bei einer AG).
  • Kontaktangaben: Bei Erstellung des Impressums gehört die Angabe von Telefon, Fax und E-Mail-Adresse zu den Pflichtangaben. Hierdurch soll eine uneingeschränkte Kommunikation mit dem Unternehmen sichergestellt werden.
  • Aufsichtsbehörde: Falls Leistungen erbracht werden, die genehmigungspflichtig sind, muss die für dich zuständige Aufsichtsbehörde im Impressum angegeben werden, damit der Nutzer bei Verstößen deinerseits einen Ansprechpartner hat.
  • Registereintrag: Für einige Rechtsformen, wie z.B. die GmbH, Genossenschaften oder Partnerunternehmen, ist für das Impressum die Angabe des Handels-, Vereins-, Partnerschafts- oder Genossenschaftsregisters, in das die Firma eingetragen ist, und der entsprechenden Registernummer zwingend erforderlich.
  • Freiberufler mit Berufsverband: Die Angabe des Berufsverbandes, in dem du als Freiberufler Mitglied bist, die Angabe der gesetzlichen Berufsbezeichnung, die Bezeichnung der Berufsregeln und wie diese zugänglich sind, gehören zu den zusätzlichen Pflichtangaben im Impressum für Freiberufler.
  • Umsatzsteuer-ID: Zum Impressum gehört auch die Angabe der Umsatzsteuer-Identifikationsnummer - sofern vorhanden - oder der Gewerbe-Identifikationsnummer.



Beispiel eines Impressums (GmbH):


Max Müller GmbH

Beispiel Straße 10, 484848 Beispiel Stadt

Telefon: Tel.: +49 12 34 56 789, Fax: +49 12 34 56 789

E-Mail: beispiel@max-müller.de

Website: www.domain-beispiel.de

Geschäftsführer: Max Müller

Registrierungsnummer: HRB 1234

Registergericht: AG Beispiel Stadt

Falls verfügbar: Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27a Umsatzsteuergesetz: DE 123456789



Wie füge ich ein Impressum auf meiner Website ein?

Eine Seite für dein Impressum kannst du in nur wenigen Schritten anlegen:


Schritt 1
Stelle sicher, dass du alle notwendigen Informationen für dein Impressum bereit hast. Verfasse den Inhalt deines Impressums selbst oder nutze einen der online verfügbaren, kostenlosen Impressums-Generatoren, um dir die Arbeit zu erleichtern.


Schritt 2

Erstelle eine neue Seite für dein Impressum. Gehe zu Seiten (oben im Menü) und füge eine Seite mit dem Namen Impressum hinzu. Trage alle notwendigen Pflichtinformationen auf der Seite ein.


Schritt 3

Gehe zu Editor, ziehe (falls noch nicht vorhanden) das Text-Element in die Fußzeile und füge das Wort Impressum ein.


Schritt 4

Verlinke das Wort mit deiner für das Impressum neuerstellten Seite, indem du auf das Link-Symbol im Menü der Textbox klickst und die Seite auswählst.


Hinweis:  Vergiss nicht, deine Seite im Menü unsichtbar zu machen. Gehe zu Seiten, klicke auf das Einstellungssymbol und öffne die erweiterten Einstellungen deiner Seite. Deaktiviere die Option "Im Menü anzeigen".